13Dez,16

Kleine Person, große Stimme

RELEASE-PARTY Sandra Madison-Roth singt für den Verein „Aktive Lebenshilfe mit Hunden“

HÖCHST – Kein Platz war mehr frei im Restaurant „Acquario“. Und gefüllt war der Ort von einer starken Stimme: Sandra Madison-Roth begeisterte ihr Publikum. Die Sängerin liegt stimmlich irgendwo zwischen dem „Rauchigen“ einer Melissa Etheridge und dem Feuer einer Tina Turner. Hat aber eine ganz eigene Identität in der Stimme.

Eine enge Verbindung hat die Sängerin an diesem Abend zu ihrem Publikum, denn sie ist Mitglied des Vereins „Aktive Lebenshilfe mit Hunden“. Diesmal unterhielt sie zur Jahresabschlussfeier, sonst setzt sie ihr Können für Benefizveranstaltungen zugunsten des Vereins ein. An diesem Abend hatten so viele Mitglieder ihr Kommen zugesagt, dass das junge Team von Restaurantgründer Francesco Malerba spontan dem Verein das Hauptlokal überließ und im Nebensaal die Gäste bewirtete.

Pop- und Rockballaden gehören zum Repertoire

Im Coverbereich deckte die Sängerin ein sehr breites Spektrum von Folk, Pop und Rock ab, ob peppige Stimmung mit Evergreens oder – hierbei kommt ihre Stimme besonders zur Geltung – gesanglich herausfordernde Pop- oder Rockballaden.

Als Überraschung hatte sie an diesem Abend einen eigenen Song dabei, mit dem sie bei ihrer „Release-Party“ Bühnenpremiere feierte. „Love you“, ebenso eine Ballade, hinterließ tiefen Eindruck. „Ich bin froh, ein erfahrenes Studio für die Aufnahme gehabt zu haben“, erklärte die Sängerin. Entstanden sind gleich zwei Versionen, auch ein Club-Remix für Tanzfans. Die Künstlerin dankte allen Unterstützern, die ihr geholfen haben, den neuen Song auf den Weg zu bringen. Insbesondere ihrem Ehemann wie dem guten Freund und überzeugtem Fan Peter T omolik. Der hat Spender gesucht, um die Studioaufnahme finanziell unterstützen zu können.

Sandra Madisons-Roth Markenzeichen sind stets ein peppiger Hut auf den langen, blonden Haaren, zudem ein strahlendes Wesen mit viel Charisma. Klein und zierlich, sie misst nur rund 1,50 Meter, kann sie seit 2013 auf einen Begleiter auf der Bühne nicht verzichten: Ihren Rollstuhl. Die Sängerin leidet an Multiple Sklerose (MS). Deswegen weiß sie auch, wie wichtig die Arbeit des Vereins „Aktive Lebenshilfe mit Hunden“ ist. Das Ausbilden ihrer beiden vierbeinigen Alltagsfreunde Peppels und Jody hatte ihr bereits sehr geholfen. Mehr zu der Arbeit mit Hunden erzählte Werner Thierolf, Vereinsvorsitzender, Hundeschulenbetreiber und Ausbilder von Therapiehunden.

Hunde sind nicht nur fördernde Begleiter bei seelischer und psychischer Erkrankung, geistigen Behinderungen oder anderen Krankheiten, so Thierolf. Sie können sehr hilfreich bei chronischen Beschwerden mit Schubverläufen sein wie Diabetes oder eben MS. Den inzwischen recht angewachsenen Verein hat Thierolf gegründet, um mehr Menschen die Chance zu ermöglichen, einen ausgebildeten Therapiehund zu bekommen.

Hilfreich ist dabei immer wieder die große Stimme der kleinen Sängerin, die gerne bei Benefiz-Veranstaltungen unterstützt.

 

Info: LEBENSHILFE MIT HUNDEN

Angefangen hat alles mit einer Arbeitsgemeinschaft, initiiert von Werner Thierolf, die Besuchsdienste mit gut erzogenen Hunden bei Menschen mit Handicap machte. Die Erfahrung aus diesen Besuchen verstärkte in Gründer und Vorsitzendem Werner Thierolf die Idee, Hunde als therapeutische Begleiter in den Familien zu lassen. Im Jahr 2001 wurde der erste Patenhund in eine Familie gegeben und gleichzeitig der Verein „Aktive Lebenshilfe mit Hunden“ (gemeinnützig anerkannt) gegründet.

Mit Hundetherapie unterstützt der Verein als arbeitsbegleitende Maßnahme im Tagwerk der AWO Integra seelisch oder psychisch erkrankte Menschen. Ausgebildet werden die Hunde direkt beim künftigen Halter zu Hause. Die Verbindung Hund und Mensch muss geschult werden, erklärt Hundeausbilder Thierolf. Zudem wird Gemeinschaftspflege mit Freizeitangeboten groß geschrieben.

Im Anschaffen und Ausbilden der Hunde ist der Verein auf Spenden angewiesen, hierzu tragen auch die Benefizveranstaltungen mit Sandra Madison-Roth bei. Mehr Infos unter: www.aktive-lebenshilfe-mit-hunden.de. (glb)

 

Echo online, 13. Dezember 2016